07.12.2015: Nikolaus am Gymnasium Schrobenhausen

Beim Feiern des Hl. Nikolaus geht es nicht um Brauchtum, sondern um Heiligenverehrung, das steht allemal fest. Und so war es den Verantwortlichen des Gymnasiums Schrobenhausen wichtig, diesen Festtag auch mit den Schülern der 5. Jahrgangsstufe in besonderer Weise zu begehen. Dadurch werde die Vorbildhaftigkeit des Bischofs von Myra würdevoll in den Mittelpunkt gerückt, und somit dem Trend der Straße entgegenwirkt.

So besuchten die Schüler der SMV am vergangenen Freitag alle Schüler, die in diesem Jahr neu in die 5. Jahrgangsstufe eintraten, um gemeinsam den Patron der Schüler, den Nikolaus aus Myra in den Mittelpunkt zu stellen, ihn als Vorbild im Tun der Nächstenliebe zu feiern.

Das Nikolausspiel im Klassenzimmer

Dies braucht keinen Krampus und keinen wilden Gesellen, wenn er das Klassenzimmer betritt. Klar ist auch, der Nikolaus wird der historischen Person zuliebe gespielt und der Darsteller darf durchaus erkennbar sein. Schließlich ist er der Patron der Schüler. Er kommt mit den übrigen Tutoren aus dem Leitungsteam und erinnert an den heiligen Mann. So ist es auch Anliegen der Tutoren, die Schüler in der Zeit der Vorbereitung auf den Geburtstag des Erlösers daran zu erinnern, Geschichten über ihn zu erzählen und zusammen mit den Schülern der Klasse an ihn zu erinnern. Denn Nikolaus ist ein Vorbild in der Nächstenliebe. Das schrieben auch die Schüler groß und unübersehbar an die Tafel.

So konnte Tradition gepflegt und mit einem sinnvollen Inhalt ausgestattet werden.

Team des AK Nikolaus

Zur Darstellung der Mitglieder des AK Nikolaus müsst ihr euch anmelden.