FAQ

Fragen & Antworten der Fachschaft MUSIK

Sind instrumentale Vorkenntnisse für den musischen Zweig erforderlich?

Beim Eintritt in das Musische Gymnasium sind keine instrumentalen Vorkenntnisse erforderlich.

Was sind die Voraussetzungen für den musischen Zweig?

„Die Aufnahme in ein Musisches Gymnasium setzt ... eine musikalische Begabung voraus, die durch die letzte Zeugnisnote im Fach Musik oder auf andere Weise nachzuweisen ist.“ (GSO)
  • Freude an der Beschäftigung mit Musik bzw. musischen Inhalten
  • Musiknote 1 oder 2 im letzten Zeugnis der Grundschule oder Eignungstest bei den Musiklehrern des Gymnasiums

Für den Eintritt in die 5. Klasse bestehen keine Voraussetzungen im Instrumentalspiel, d.h. der Instrumentalunterricht beginnt „bei Null". Auch musiktheoretische Vorkenntisse sind nicht erforderlich.

Welche Instrumente sind im musischen Zweig als Pflicht-Instrumente zugelassen?

Über die Zulassung eines Instruments entscheidet die Schule nach den Vorgaben des Kultusministeriums und den Unterrichts-Möglichkeiten vor Ort. Am Gymnasium Schrobenhausen sind zur Zeit die folgenden Instrumente zugelassen:

  • Klavier, Orgel

  • Violine, Viola, Violoncello, Kontrabass (kein E-Bass)

  • Blockflöte (Alt- und Sopranflöte), Querflöte, Oboe, Klarinette

  • Klassische Gitarre (nicht E-Gitarre)

  • Schlagzeug/Perkussion (mit Mallet-Instrumenten)

  • Horn, Trompete, Posaune

Diese Instrumente sind zur Zeit nur bei einem externen Lehrer möglich:

  • Fagott, Saxofon

  • Tenorhorn, Bariton, Euphonium, Tuba

  • Harfe

  • Akkordeon (ab 8. Klasse MIII)

  • Hackbrett, Zither

Kann man erst in einer höheren Jahrgangsstufe in den musischen Zweig eintreten?

Ja, vorausgesetzt, man hat als 2. Fremdsprache Latein und kann durch ein Vorspiel bei den Musiklehrern der Jahrgangsstufe entsprechende Fähigkeiten auf dem Instrument nachweisen (Antrag der Eltern bei der Schulleitung).

Kann man später aus dem musischen Zweig in einen anderen Zweig wechseln?

Ja, bis Beginn 8. Klasse, allerdings nur zum Schuljahreswechsel.

Ist ein Wechsel des Instruments möglich?

Grundsätzlich ja. Voraussetzung sind ein Antrag der Eltern bis April des laufenden Schuljahres. Das Instrument kann dann ab dem neuen Schuljahr belegt werden, wenn durch ein Vorspiel bei den Musiklehrern entsprechende Fähigkeiten nachgewiesen werden.

Kann man den Musischen Zweig auch mit Gesang belegen?

Nicht in den Klassen 5 bis 10, ab der 11. Jahrgangsstufe als Additumfach.

Welche Sprachen kann man beim musischen Zweig wählen?

Die Sprachenwahl ist festgelegt:

  • 5. Klasse: Englisch
  • 6. Klasse: Latein

Ab der 10. Klasse gibt es die Möglichkeit einer spätbeginnenden Fremdsprache als Ersatz für Latein, z. B. Italienisch.

Ist der Besuch der Ensembles verpflichtend?

Nein. Das gemeinsame Singen und Musizieren ist aber eine gute Möglichkeit, die eigene Motivation und den musikalischen Erfolg zu beflügeln. Deshalb erwarten wir von allen SchülerInnen des musischen Zweiges, dass sie regelmäßig zusammen mit anderen Musik machen, wenn nicht am Gymnasium, dann gerne auch in einem externen Ensemble.