Musik in der Oberstufe

Entscheidung in der 10. Klasse: Musik oder Kunst

Im Laufe der 10. Klasse müsst ihr euch für Kunst oder Musik in der Oberstufe entscheiden. In beiden Fällen habt ihr den gewählten Unterricht zwei Jahre lang.

Pflichtbelegung im Falle von Musik

  1. Ihr macht kein Abitur in Musik:
    In diesem Fall müssen vier Halbjahre belegt, aber nur drei eingebracht werden (1 „Streichresultat"); in jedem Halbjahr findet eine Schulaufgabe statt.
  2. Ihr wollt in Musik Abitur machen:
    In diesem Fall müsst ihr alle vier Halbjahre einbringen.

Abiturprüfung

Falls ihr euch für das Abitur im Fach Musik entscheidet, gibt es zwei Möglichkeiten:

1. Kolloquium

Das Kolloquium ist eine halbstündige mündliche Prüfung. Sie besteht aus

  • einem Kurzreferat und einem anschließenden Gespräch über das Referat sowie
  • einem Gespräch über Themen aus zwei weiteren Ausbildungsabschnitten.

Zum Kolloquium könnt ihr euch kurz vor dem Abitur entscheiden.

2. Schriftlich-praktische Abiturprüfung

Hierfür müsst ihr euch bereits in der 10. Klasse entscheiden.

  • Ihr erhaltet in allen vier Semestern der Oberstufe zwei Stunden Musikunterricht pro Woche.
  • Ergänzend zum Musikunterricht erhaltet ihr außerdem einen einstündigen Instrumental- oder Gesangsunterricht, das sogenannte Additum. Auf Antrag kann der praktische Unterricht auch außerhalb der Schule erfolgen.
  • In jedem Halbjahr findet zusätzlich zur schriftlichen eine praktische Schulaufgabe statt. In der praktischen Schulaufgabe spielt ihr den hauptamtlichen Fachlehrern des Gymnasiums ein Pflichtstück, ein Wahlstück und ein Stück vom Blatt vor. Im vierten Semester entfällt das Pflichtstück.
  • Voraussetzungen: Note 3 im Zwischenzeugnis der 10. Klasse und Nachweis von angemessenen Fertigkeiten im Spiel eines anerkannten Instrumentes. Die Eingangsvoraussetzungen für die einzelnen Instrumente erfahrt ihr bei einer Infoveranstaltung der 10. Klassen von euren Musiklehrern erfahren.
  • Gewichtung der Noten im Abitur:
    schriftlich:praktisch = 50:50

Profilbelegung

  • Hierzu zählen auch die Seminare (W- und P-Seminar), die ihr je nach Angebot auch im Bereich Musik wählen könnt.
  • Zusatzangebot Vokal- und Instrumentalensemble: d. h. Chor, Orchester oder Big Band oder ein anderes Ensemble. Verpflichtend dabei ist der Besuch einer Stunde der regulären Chor-, Orchester- oder Big Bandprobe und einer Theoriestunde, in der man über die einstudierten Stücke spricht oder mit der Gruppe z.B. etwas einstudiert. Statt einer Schulaufgabe findet einmal pro Halbjahr eine praktische Prüfung statt (Vorsingen oder Spielen und Prüfungsgespräch).

Ihr könnt hier bis auf ganz wenige Ausnahmefälle alle vier Halbjahre einbringen. Falls ihr weiterhin in Chor/Orchester oder Big Band mitmachen wollt, empfehlen wir euch dringend, Vokal- oder Instrumentalensemble zu belegen, da dies dann Bestandteil eures Stundenplans ist und somit zeitlich abgestimmt werden soll.

Wir wünschen euch auch in der Oberstufe und trotz Stundenbelastungen viel Freude mit Musik!

Eure Musiklehrer